Logo





Aktion


Uvuyo
"Anton"
Hurra - Anton lebt!!!


SeeSheperd
Paul Watson NEWS

„Erfahrungen länderübergreifend austauschen“

Bettina Jung von der Partei Ethia (www.ethia.de) nimmt nachfolgend zum heute auf Wolfsmonitor veröffentlichten Leserbrief von Ortrun Humpert (hier der Link!) Stellung (- damit beenden wir das Thema hier auf Wolfsmonitor):

„Ich bin die angesprochene Person, auf die sich der – inhaltlich vernünftige – Leserbrief bezieht. Gern möchte ich folgendes klarstellen: ich arbeite als Tierheilpraktikerin auch mit „Nutz“tierhalterinnen und gerade auch Schäferinnen zusammen und kenne daher beide Seiten.

weiterlesen ...

Leserbrief
•••

Herdenschutz-Herdenschutz-Seminar abgesagt – wegen zu geringen Interesses

Bettina Jung von ETHIA-Wildtierschutz berichtete heute auf Facebook von einem Herdenschutzseminar, das von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Bad Fallingsbostel organisiert wurde. Gerne hätte sie daran teilgenommen. Allerdings: Das Seminar wurde abgesagt, weil zu wenige Anmeldungen vorlagen.

weiterlesen ...

aufgelesen
•••
Gut 30 Aktivist*innen fanden sich heute zur Unterstützung der Tierrechtisinitiative Hamburg vor den Toren des Tierversuchslabores LPT in Mienenbüttel ein.
Fantastische Unterstützung erhielten wir heute durch Herrn Heiner Albers, den Bürgermeister der Samtgemeinde Hollenstedt, der schon oft in seinem Auto anhielt um seine Unterstützung kund zu tun.
Schaut selbst, was er zu sagen hat - auch Kai Rake von FFN war vor Ort und wird noch heute berichten.
Danke an die unermüdliche Organisation und alle Aktivist*innen, die die heutige Demo zu einem unvergesslichen Erlebnis machten!

Demo Mienenbüttel
•••

Die ARD hat soeben in den Tagesthemen über die Situation der Wölfe und Schäfer berichtet. Auch unsere Bundesvorsitzende Bettina Jung kommt zu Wort. Sie ist selbstverständlich nicht - so wie fälschlich untertitelt - bei der Tierschutzpartei Hamburg. Bettina Jung hat die Partei bereits vor Jahren aus guten Gründen verlassen.

Tagesthemen

•••

Tierisch ...

... was los war es heute am #Gabenzaun. Denn wir hatten Besuch von der Tierheilpraktikerin Bettina Jung. Sie hat sich vor Ort die Fellnasen der Gäste ansehen können und wird uns nun jeden ersten Donnerstag im Monat unterstützen. Wir danken dir <3 Aber natürlich wurden nicht nur die Vierbeiner versorgt. Und so wechselten neben Schuhen, Jacken, Shirts, Pullover, Hosen und Co auch wieder Kekse, Dosenöffner, Decken, Mützen, Waschlappen und Gaskocher den Besitzer.

GabenzaunGabenzaun

Buch

Carrots & Coffee

Expeditionen ins Reich der Tierseelen

9. Oktober 2012, um 20:00 Uhr

Es spricht: Bettina Jung, Tierheilpraktikerin mit Schwerpunkt klassische Homöopathie und Akupunktur, 1. Vorsitzende des Landesverbands HH der Partei Mensch Umwelt Tierschutz.

Häufig haben an die Oberfläche tretende Erkrankungen bei unseren Haustieren einen direkten Zusammenhang zu ihrer Seele. Dies zu erkennen und homöopathisch zu unterstützen und aufzulösen ist eine "Detektiv- Arbeit", in die uns die erfahrene Therapeutin heranführt und erkennen lässt, wie unseren vierbeinigen Freunden geholfen werden kann.

Es wird außerdem Raum sein für eigene Berichte und Fallbeispiele. Hier können Lösungswege aufgezeigt werden - auch im verhaltenstherapeutischen Ansatz!

Eintritt 3,00 €

Anmeldung: Carrots & Coffee KG, Wedekindplatz 1, 30161 Hannover,
Tel. +49 (0) 511 - 543 897-0, E-Mail: info@carrotsandcoffee.de

    •••  
  Botox

Bericht der Harburger Anzeigen und Nachrichten (HAN) am 18. Juli 2012 auf Seiten 1 und 2.
Liebe TierfreundInnen,

gestern demonstrierten Tierschützer europaweit in 14 Ländern gegen Botox-Tierversuche.

Auch vor dem Tierversuchslabor des LPT in Neu Wulmstorf - Mienenbüttel machten Mitglieder von Ärzte gegen Tierversuche e. V. und Lobby pro Tier - Mienenbüttel darauf aufmerksam, dass die Firma Merz ihre Botulinumprodukte trotz existierender Alternative zum Tierversuch weiterhin in Tierversuchen vom Auftragslabor LPT an Mäusen testen lässt.

Zugelassen wurde der tierversuchsfreie Test für die Botulinumprodukte der Fa. Allergan Mitte 2011 in den USA und seit Beginn 2012 auch europaweit.

Unterstützung erhielt Lobby pro Tier von Michael Krause, Ratsmitglied der Grünen in Neu Wulmstorf, sowie von Susi Salm der "Frontfrau" von "RUDOLF ROCK & DIE SCHOCKER".

Weiterhin hat die HAN eine Online-Umfrage zum Thema Botox-Tierversuche gestartet. Hier geht es zur Umfrage: http://www.han-online.de/

Das Hamburger Abendblatt will morgen und das Wochenblatt wird am Samstag berichten.

Mehr Informationen unter: http://www.lobby-pro-tier.de/lpt2011/Botox.71.0.html

http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/ueber-uns/was-wir-tun/947 europaweiter-aktionstag-gegen-botoxtierversuche.html

Liebe Grüße

Sabine Brauer
Lobby pro Tier - Mienenbüttel
Bürgerinitiative gegen Tierversuche
    •••  
  Botox
    •••  
    •••  
Spiegel- Tv Reportage drehte bei uns auf dem Gnadenhof einen gesamten Tag. Auch meine Arbeit, speziell die Akupunktur eines Katzen-Patienten wurde gefilmt. Geplant ist demnächst noch ein größeres Format. Der Termin dafür ist noch nicht bekannt.
In diesem Beitrag hätte ich mir ein deutlicheres Statement der Redaktion zum Thema "Vegetarismus" gewünscht! Trotz alledem ist unser Beitrag ganz passabel!
GO VEGGIE!

Zum Beitrag Teil 1

Teil 2

pferde-herpes
    Bericht in der Kreiszeitung am 28. April 2012  
 


•••  
 

Zum Thema Nosodeneinsatz in der Tierheilkunde

Die Impfung eines jeden Lebewesens bedeutet eine massive Belastung des betreffenden Immunsystems. Dass nicht jedes erkrankt oder sich im Anschluss beeinträchtigt äußert, untermauert den zu fordernden sensiblen Umgang mit den Impflingen.
Wir haben als geschulte Therapeuten die Möglichkeit, die Tiere deutlich vor dem Impfen, entsprechend der geplanten Verabreichung der Impfstoffe und der konstitutionellen Lage unseres Patienten, vor der individuellen Belastung der Impfung zu schützen.

Zusätzliche Beispiele:
Körperlich wie psychisch angespannte Konstitutionen sind stark gefährdet, wenn sie gegen Tollwut oder Tetanus geimpft werden sollen. Dies erklärt sich daraus, dass wir unsere Tiere mit Krankheiten konfrontieren, die mit Muskelverkrampfungen und neurologischen Ausfällen einher gehen. Dieses hat dann bei in diese Richtung anfälligen Tieren häufig den Effekt, daß es zu epileptiformen Reaktionen, bei Pferden zu Koliken und Ataxien (Bewegungsstörungen) oder auch zu aggressiven Verhaltensauffälligkeiten kommt.
Schleimhaut belastete Individuen (Allergiker, Tiere, die häufig mit Hautgeschehen reagieren, Asthmatiker sind oder zu Durchfall und oder Husten neigen...) reagieren vor allem auf Impfungen, die vor Krankheiten schützen sollen, die eben die Schleim-/ häute belasten. Dieses sind z. B. Staupe-, Zwingerhusten-,Katzenseuche- und schnupfen oder Influenza- Impfungen bei Pferden.
In meiner über 10 jährigen Praxiserfahrung habe ich extrem häufig mit diesen Fällen zu tun, für die die Nosoden sich als heilsame Lösung immer wieder zeigen.
Der oben platzierte Artikel beschreibt die Wirkungsrichtung der Nosoden, wodurch sich kombinierte Einsatzbereiche erschließen.
Wir können Tiere stärker durch eine geplante Anschluss-Impfung gehen lassen, haben aber auch eine große Waffe bei ausgebrochenen Erkrankungen in Händen und sind nicht mehr hilflos, wenn (auch evtl ohne vorherige Impfung) eine Erkrankung ausgebrochen sein sollte.
Auch im Nachhinein wirken die Nosoden therapeutisch.
Zum Teil muss man sie kombinieren mit zusätzlichen Homöopathika, um das zu unterstützenden Tier genau nach seinem Bedürfnis aufzufangen.
Häufig ist die Nosode in Verbindung mit einer Eigenblut- Injektion noch mächtiger im Kampf gegen ausgebrochene Symptome, da sich im Blut das genaue Abbild des momentan belasteten Systems individuell darstellt.

Referenzen
Nicht nur unzählige Einzeltiere in meinem Kundenstamm, sondern auch Institutionen profitieren seit Jahren von dieser Therapieform.

Um nur einige zu nennen:

Pferdebetrieb "Inselpferde", Christiane Gleitzmann, Schneverdingen-Insel
- Nosodentherapie bei Influenza
- Vorbereitung auf Impfungen

Demeter-Hof Ahrens, Wardböhmen
- Bestandsnosodierung bei Kälberhusten, spezielle Nosoden bei Vergiftungserscheinungen der Schafherde

Elo-Züchterin Dorothee Heiss, Neddernhof
- seit annähernd 10 Jahren konstituitionelle Unterstützung eines jeden Wurfes vor den Impfungen mittels Nosoden

Hundeschule "Kläffpunkt" in Welle, Mascha Roeder
- Nosodierung als Therapie bei Zwingerhusten
- Vorbereitung auf Impfungen

Tierschutzverein Buxtehude (Tierauffangstation)
- Nosodengabe vor geplanten Impfungen
- Nosodentherapie bei Katzenschnupfen

Noch etwas Persönliches:
Sicher liegt mir diese Thematik besonders am Herzen, weil mein Bruder eine Tetraspastik nach einer erfolgten Impfung entwickelte.
    •••  
    Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass es sich hier um ein Therapieverfahren handelt, dass von der Schulmedizin nicht anerkannt ist. Im Übrigen kann ein "Heilversprechen" auch für diese Methode nicht ausgesprochen werden.  
    •••  
  Tierschutzverein Buxtehude
    Bericht in der "Neue Buxtehuder" über eine Spende an den Tierschutzverein Buxtehude.  
    •••  
  Gottesdienst
    Das Nordheide Wochenblatt berichtet am 3. August 2011 über den Gottesdienst in der Hollenstedter Kirche.  
         

.:. kontakt .:. impressum .:. © Bernd Sündermann .:.